Naturparklauf Lechtal

In einer der schönsten Regionen Österreichs zum Naturparklauf antreten

Ruhig, abseits der Bundesstraße, die von der Alpe Rauz bis nach Reutte in Tirol führt, liegt der kleine Ort Elmen. Zwischen Klimmspitze, Mutekopf und Rotwand beginnt hier am Naturparkhaus der Lechtaler Naturparklauf.

Jeweils Anfang Oktober startet der Lauf in diesem Jahr bereits zum 3. Mal. An der Klimmbrücke und dem Naturparkhaus geht es los. Fünf Kategorien erlauben jedem Läufer, die geeignete Strecke für sich herauszufinden.

Die Laufstrecke führt zu 50 % über Schotterwege und Waldwege und zu 50 % über Asphalt.
Es gibt eine Aufwärmstrecke vor dem Zielbereich zur Vorbereitung auf den Lauf und ausreichend Platz für Streck- und Dehn- Workouts.

  • Die erste Laufstrecke führt über 1 Kilometer und 5 Höhenmeter für Kinder ab Jahrgang 2007 und jünger und als Charitylauf. Die Startgelder, bzw. Einnahmen aus diesem Lauf werden einem guten Zweck zugeführt, z. B. für bedürftige Familien im Bezirk Reutte.

Die drei Erstplatzierten aller Klassen bekommen bei dieser Variante Pokale und Urkunden über die Teilnahme.

  • Die zweite Laufstrecke führt über 5,3 Kilometer und 25 Höhenmeter für Nordic Walker und Hobbyläufer. Hierbei gewinnt die Durchschnittszeit einen Geschenkkorb.
  • Die dritte Laufstrecke führt über 10,3 Kilometer und 48 Höhenmeter und ist als Hauptlauf ausgeschrieben. Als Preise gibt es Urkunden und gravierte Gläser für die drei Erstplatzierten.
  • Als vierte Laufstrecke ist ein Halbmarathon von 20,6 Kilometer = 2x die Strecke des Hauptlaufes mit 96 Höhenmetern. Für diesen Lauf gibt es ebenfalls Urkunden und gravierte Gläser für die drei Erstplatzierten.

Für teilnehmende Gruppen wird ein Teamwettbewerb angeboten. Ab 3 Teilnehmern zählt eine Gruppe als Team und kann unter den angebotenen Strecken Hobbylauf, Hauptlauf und Halbmarathon frei wählen.

Gewertet wird dabei die mittlere Durchschnittskilometerzeit aller Teams und erfolgt auf Basis der durchschnittlichen Kilometerzeit. Das Team, das der Durchschnittszeit aller Teams am nächsten kommt, gewinnt den Teamwettbewerb. Das Team, das mit den meisten Teilnehmern an den Start geht, erhält zusätzlich einen Sonderpreis.
Ein spannender Wettbewerb mit Chancen und jede Menge Spaß für alle Läufer.

So meldet man sich an

Die Anmeldeformulare sind online gestellt. Mit Angabe der persönlichen Daten, mögliche Zusatzleistungen – wie etwa gewünschte Übernachtungsmöglichkeit oder Catering-Paket – und der Auswahl der Zahlungsart ist die Anmeldung zum Naturparklauf perfekt.

So gestaltet sich das Programm

  • Von 10:00 Uhr bis 13:30 Uhr ist die Startnummernausgabe. Jetzt sind auch noch Nachmeldungen möglich.
  • Um 13:45 Uhr beginnt der Kinder- und Charitylauf.
  • 14:00 Uhr ist der Start für den Halbmarathon und um 14:30 Uhr starten die Hobbyläufer und die Nordic Walker.
  • Der Hauptlauf startet um 14:30 Uhr
  • Für einen reibungslosen Start sorgen die beiden Startzonen. Die Läufer haben eine eigene Startzone in Block 1 und den Nordic Walkern ist die Startzone Block 2 vorbehalten.

Diese Startgelder sind bis 2 Tage vorher zu entrichten

  • Kinder- und Charitylauf pro Person 5,00 EUR
  • Hobbylauf und Nordic Walking pro Person 9,00 EUR
  • Hauptlauf pro Person 12,00 EUR
  • Halbmarathon pro Person 15,00 EUR
  • Bei Zahlung am Starttag und für Nachmeldungen sind zusätzlich 4,00 EUR zu zahlen. Das gilt allerdings nicht für den Kinderlauf.
    Veranstalter ist der SV Elmer. Die Online Abwicklung und Bezahlung hat die Abavent GmbH übernommen.

In den Anmeldegebühren sind die kostenlose Verpflegung der Läufer und ein tolles Rahmenprogramm durch den Naturparkverein enthalten.
Umkleidemöglichkeiten und Duschen stehen im Turnsaal der Volksschule zur Verfügung und im Zielbereich kann die Aufwärmbekleidung in einem separaten Zelt abgelegt werden.

So sieht die beste körperliche Vorbereitung auf den Lauf aus

Drei Monate vor der Veranstaltung sollte die spezielle Vorbereitung beginnen, um den Körper zu trainieren und unter der Laktatschwelle zu laufen. Sonst setzt eine Übersäuerung der Muskulatur dem Lauf schnell ein Ende.

Am besten beginnt man mit jeweils einem Tag Lauftraining und einem Ruhetag im Wechsel. Gut trainierte Läufer werden zwei bis drei Wochen vor dem eigentlichen Lauf an jedem Tag ein Lauftraining absolvieren. Es gilt, die angestrebte Strecke Stück für Stück zu erreichen und das Lauftempo im Laufe der Zeit allmählich zu steigern. So führt man den Körper dahin, dass er nicht mehr so schnell ermüdet und die Energie entsprechend einzuteilen lernt.

Und dann kann es losgehen

Der Naturparklauf führt durch das schönste Gebiet entlang dem Lech. Hier ist der Fluss noch wild und urtümlich und ein ständiger Begleiter entlang der Laufstrecke. Der Startpunkt, der kleine Ort Elmen, ist der ideale Ausgangspunkt hinein in diese Region des Lechtales. Eindrucksvoll erheben sich rechts und links die Gipfel der Allgäuer und Lechtaler Alpen bis die Zielgerade dann wieder über die Holzbrücke zum Naturparkhaus führt. Von Naturerlebnis bis Nervenkitzel verzaubert hier die Natur mit Flusstal und imposanter Bergkulisse die Besucher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.